Schlagwort-Archive: April 2015

Fotos Bayern / Weiße Traun 2015

Video deutsche Traun im April 2015

Hans beim Fliegenfischen in der deutschen Traun.
Stadtstrecke in Traunstein von Rudi Heger.
Fliegenfischen in Bayern im April 2015.
Der angehängte Link führt direkt zum Video in YouTube.

Fliegenfischen in der deutschen Traun im April 2015

 

 

Fliegenfischen in der deutschen Traun im April 2015

Reinhard, ein Fliegenfischerfreund, und ich hatten uns jeder eine Tageskarte, für die
Stadtstrecke der deutschen Traun in Traunstein, bei Rudi Heger geholt und wollten
unser Glück hier einmal versuchen. Reinhard kannte die Strecke bereits und ich freute mich die Strecke nicht alleine zu erkunden.

Deutsche Traun, Stadtstrecke von Rudi Heger

Deutsche Traun, Stadtstrecke von Rudi Heger

 

 

 

 

Das Wetter war gut, der Wasserstand ideal, schöne Forellen hatten wir auch gesichtet
und nun ging es in die deutsche Traun um die Beißfreudigkeit der Forellen zu testen.

Deutsche Traun , Stadtstrecke von Rudi HegerDeutsche Traun, Stadtstrecke von Rudi Heger

 

 

 

 

Am Anfang konnten wir die Forellen nicht von unseren Fliegen überzeugen, was sich aber im Tagesverlauf änderte und wir etliche schöne Forellen, nach kraftvollen Fluchten, in die
Hand bekamen.

Deutsche Traun, Stadtstrecke von Rudi Heger

Deutsche Traun, Stadtstrecke von Rudi Heger
 

 

Die Strecke ist gut zu belaufen, ohne viel Kletterei und erwies sich als sehr fischreich.
Wir werden uns hier sicherlich wieder eine Tageskarte zum Fliegenfischen holen.

Deutsche Traun, Stadtstrecke von Rudi HegerDeutsche Traun , Stadtstrecke von Rudi Heger

 

 

 

 

Tight Lines
Bine und Hans

Fliegenfischen in der weißen Traun im April 2015

Endlich war es soweit, unsere Fliegenfischersaison 2015 begann !!

Es schneite und der Himmel war grau, als wir im Forellenhof in Eisenärzt,
an der weißen Traun, ankamen.

Ausblick aus der Ferienwohnung, im Forellenhof, an der weißen Traun, im April 2015
Wir schauten natürlich noch runter an den Fluß, der Wasserstand war gut
und etliche Forellen zeigten sich auch.

weiße Traun, Hausstrecke beim Forellenhof in Eisenärzt  weiße Traun, Hausstrecke beim Forellenhof in Eisenärzt

Das Wetter änderte sich bereits am nächsten Tag, die Sonne schien und es taute,
um es vorweg zu nehmen wir hatten nur zwei Tage schlechtes Wetter,
ansonsten begrüßte uns bereits morgens die Sonne.

Terrasse vom Forellenhof an der weißen Traun
Biergarten vom Forellenhof

weiße Traun, Hausstrecke, Hans mit Regenbogenforelle

 

Zwei Tage später fischte Hans an der
Hausstrecke, er konnte etliche
schöne Forellen,
darunter auch eine von 68 cm fangen.

 

 

Die Forellen waren sehr kampfstark, daher kommt es vor, das man den einen
oder anderen Fliegenfischer beobachten kann, der seiner großen Forelle
beim Drillen durch die weiße Traun folgt.

weiße Traun, Hausstrecke in Eisenärzt weiße Traun, Hausstrecke 6

 

 

 

 

Am nächsten Tag hatten wir Karten für die mittleren Strecke. Wir beobachteten erstmal von der Brücke in Bibelöd, was sich im und auf dem Wasser tat
und dann ging es runter in die weiße Traun.

weiße Traun bei Bibelöd weiße Traun bei Bibelöd

 

 

 

 

Bine schaute in unsere Fliegendose und schon präsentierte sich jeder von uns von seiner besten Seite. Wer durfte die Saison eröffnen, Bine schien sich nicht entscheiden zu können, die Unruhe wurde immer größer.
Endlich, welch Stolz erfüllte mich, ich eine CDC Parachutefliege, durfte als erstes dieses Jahr meine Fängigkeit unter Beweis stellen. Wie herrlich, blauer Himmel, Sonne und
warme Luft begrüßten mich, so genoss ich meinen Flug, aber als ich auf das Wasser
aufsetzte erschrak ich, puh, war das kalt.

weiße Traun bei Bibelöd

Warum biss nur keine Forelle, ich wollte Bine unbedingt zeigen was ich kann, aber
mittlerweile hatte ich Angst zu versagen, das würde mir bestimmt das ganze
Jahr 2015 nachhängen.
In meinen Selbstzweifeln versunken, registrierte ich den Biss erst, als die Forelle schon mit mir die Flucht ergriff.
Jetzt war ich voll in meinem Element, ich hielt die Forelle so fest Ich konnte, obwohl Sie heftig an mir zerrte mich hin und her zog, konnte ich sie Bine in die Hand bringen.
Welch ein tolles Gefühl, jetzt konnte ich beruhigt in die Fliegendose zurückkehren, meine Forelle war 45 cm lang.

weiße Traun bei Bibelöd

In der nächsten Woche ging Bine nochmal mit und es ging vormittags nach Bibelöd und nachmittags zur alten Säge in Ruhpolding. Hier konnten wir etliche schöne Forellen
landen.

weiße Traun bei Ruhpolding

weiße Traun bei Ruhpolding

 

 

 

 

Hans ging noch einige Male an die Hausstrecke, wobei er fast immer erfolgreich war.

weiße Traun, Hausstrecke beim Eisenärzter Bahnhof weiße Traun, Hausstrecke beim Eisenärzter Wehr

 

 

 

 

Wir hatten auch die EWF in Fürstenfeldbruck besucht, sie ist wirklich lohnenswert und läßt ein Fliegenfischer Herz höher schlagen. Bine war hauptsächlich bei den Fliegenbindern zu finden und danach wurde noch ein wenig eingekauft.

Bine war zwar aus gesundheitlichen Gründen nur zwei Tage im Wasser, aber insgesamt hatten wir eine schöne Zeit, viele Forellen gefangen, herrliches Wetter, interessante
Gespräche und gesellige Runden im Forellenhof.

Tight Lines
Bine und Hans