Fliegenfischerurlaub an der Großarler Ache im Juli 2013

 Eintagsfliege, Fliegenfischen in der weißen Traun

Die Insektenfamilie ist enorm vielfältig und ich gehöre für den Fliegenfischer,
als Eintagsfliege, zu den Trockenfliegen 

und möchte aus meiner Sicht über das
Fliegenfischen und meinen Erfahrungen
berichten.

 

Endlich ging es wieder los, meine beiden Fliegenfischen in der weißen Traun
Zweibeiner,  Bine und Hans, sowie ich und meine Familie, waren auf den Weg
nach Österreich zur Großarler Ache. Unser Ziel war das Almrösl in Hüttschlag,
ca. eine Stunde von Salzburg entfernt im
Großartal, auch das Tal der Almen genannt.

 

Bergsteigerdorf Hüttschlag, Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich  Hüttschlag, ein Bergsteigerdorf, ist hervorragend zum Wandern geeignet,
es sind 250 markierte Wanderwege vorhanden, zum Beispiel gibt es den Kapellenwanderweg und 40 bewirtschaftete Almen, die man
erklimmen kann.

 Almrösl in Hüttschlag, Fliegenfischen in der Großarler Ache

Das Hotel Almrösl liegt direkt im Ort 

Hüttschlag und wird von der

Familie Zraunig und deren Team,

mit hohen Engagement

sehr freundlich betrieben.

 Franz Zrauning, Wirt vom Almrösl in Hüttschlag. Fliegenfischen inder Großarler Ache in Österreich.G i

Franz, der Wirt, 

ist selbst Fliegenfischer und

steht einen mit Rat und Tat zur Seite.

 

 


Heute sind wir im herrlichen Talschluß,

an Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreichder Mäanderstrecke,

dies ist eindeutig mein Lieblingsstück.

Ich bin schon ganz aufgeregt, gleich geht es los, Bine bindet mich bereits ans Vorfach und putzt mich nochmals heraus für mein Abenteuer.

Jetzt fliege ich durch die Luft, welch
herrliches Gefühl, ich geniesse das schöne Panorama.

Die Berge teils noch mit etwas Schnee bedeckt, die Berghänge mit Bäumen
und saftigen grünen Wiesen versehen.

Den verlandeten See, heute Wiesen, in deren Mitte die Ache verläuft.


Fliegenfischen in der Großarler Ache in ÖsterreichIch lande auf dem kristalklaren Wasser,

kann sozusagen jeden Sandkorn oder Kiesel deutlich erkennen.

Tänzelnd gleite ich dahin und

komme direkt auf sie zu,

eine große Forelle, wir schauen uns beide an,

   was wird passieren ?



Kann ich sie zu einen Biss animieren ? Ich, die kleine Fliege, kann ich
den Kampf mit der starken Forelle gewinnen ?


Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich

Sie hat mich genommen und jagt mit mir durch das Wasser, will mich abschütteln, aber ich halte sie krampfhaft fest.

Ich merke, wie Bine mich und die Forelle

zu ihr hin dirigiert, vorsichtig nicht zu
heftig, unterstützt sie mich bei den Kampf.

 

Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich, Bine beim FischenAllmählich werde ich müde, wende aber
nochmals meine ganze Kraft für
die Landung auf. Bine freut sich sehr über die schöne Forelle und ich bin mächtig stolz auf mich.

Nachdem die Forelle wieder ihre Freiheit genießt, werde ich wieder herausgeputzt und darf mich in der Fliegenschachtel, bei meiner
Familie ausruhen und von meinen furchtlosen Abenteuer erzählen.

Darum beende ich meine Erzählung und lasse Hans zu Wort kommen.

Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich, Ötzelsee

 

Die Großarler Ache entspringt im Nationalpark Hohe Tauern, aus dem Ötzelsee und mündet in der Salzach.

Der Ötzelsee hat eine Größe von
ca. 2 ha. und ist glasklar.

 Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich
Nach dem See fließt die Ache in schnelleren Passagen bis zur nächsten Brücke, wonach Sie dann als mäandierender
Wiesenbach fliest und in Höhe des
Wildgeheges, ab der
Holzbrücke, in ihr eigentliches wildes Bachbett übergeht.



Der Fischbestand ist sehr gut und besteht hauptsächlich aus Bachforellen,

Saiblingen und Äschen, die 2011 mit Erfolg wieder besetzt wurden.

Bine hat gerade eine von über 30 cm gefangen.

Forellen und Saiblinge um die 40 cm sind keine Seltenheit.

Fliegenfischen in Österreich, Bachforelle aus der Großarler Ache Fliegenfischen in  Österreich, Saibling in der Großarler Ache

Der Rekordfisch liegt bei 62 cm (Bachforelle). 2011 wurde ebenfalls eine große Forelle gefangen siehe Fliegenfischer Forum Urlaubsberichte.

Wir fahren jetzt schon das 4 Jahr hierher und sind immer wieder begeistert von der herrlichen Landschaft in diesem Tal, das das Fischen so einzigartig macht.

Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich

 

Auch in diesen Jahr sind wir schon zwei mal hiergewesen und konnten so manche Forelle sowie Saiblinge und Äschen mit der Trockenfliege überlisten.

 

Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich, CDC Sedge

Als Fliegen gehen in den schnellen Abschnitten große Trockenfliegen wie Rehhaar sehr gut.
lm Talschluss fischen wir mit kleinen CDC und Eintagsfliegen aller Arten.

Fliegenfischen in der Großarler Ache in Österreich, Superpupa               

                          Ein Geheimtip ist eine Super Pupa in grau.

Da die Fische im ruhigen Wasser recht Vorfachscheu sind, sollte man dieses nicht über 0.14, im schnellen Bereichen allerdings mindestens 0.20 nehmen.

Wer also diese Vielfallt des Fischens mag, der ist an der Großarler Ache

gut aufgehoben.

Wenn man dann am Abend nach dem Fischen, im Almrösl auf der Terasse,

bei einem guten Essen und den sogenannten (Spassmachern) Obstlern.

einem guten Wein oder Glas Bier mit Gleichgesinnten und Wirt Franz den

Tag Revue passieren läßt, kann es einem nur gut gehen.


Also versucht es eimmal an der Großarler Ache.

Ihr werdet sicherlich begeistert sein.

Tight Lines

Bine und Hans